Der Rebschnitt

D e r R e b s c h n i t t

Die ersten Arbeiten im neuen Jahr…

Bereits im Jänner beginnen wir mit dem Rebschnitt in unseren Weingärten. Dies ist eine sehr wichtige und entscheidende Aufgabe, denn mit dem Rebschnitt im neuen Jahr wird bereits jetzt schon die Basis für die Ente festgelegt. Der Rebschnitt entscheidet maßgeblich über die Qualität der Trauben. Bei uns findet man nach dem Rebschnitt höchtens einen Strecker pro Stock. Dies führt im Endeffekt zu max. 12-15 Trauben am Stock – also zu bester Qualität.

Abgeschnittene Reben landen in der Mitte der Rebzeile und werden bei der ersten Traktorausfahrt mit dem Mulcher zerhäckselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.